APPS

Erlebnis-Einkaufen im serviceorientierten Handel

Applikationen auf dem Tablet oder dem Smartphone ermöglichen dem Endkunden ein überzeugendes, digitales Kauferlebnis.

Gerade im Handel bieten die technischen Möglichkeiten moderner Tablet-Computer zusammen mit den Produktdaten der Industrie beste Voraussetzung für kundenorientierte Lösungen. Dabei sind die Einsatzbereiche vielfältig:

Sie unterstützen die Beratung des Endkunden bei der Erläuterung und Planung komplexer Produkte und verbessern den Abschluss und die Dokumentation des Verkaufs bis zur Übergabe an die Bestellabwicklung.

go2b_infografik_furnimobile_kunde_koenig

Apps auf mobilen Endgeräten nutzen optimierte Produktseiten und greifen mit Abfragen und Plausibilitätsprüfungen auf die gesamte Bandbreite der Varianten der Produkte zurück. Sie integrieren dabei den Datenbestand, der im Produktdatenmanagement unter FurniData angelegt ist und reichen vom kleinsten Info-Text bis zu 3D-Daten.

Mit der Anbindung an die Warenwirtschaft gelangen die Informationen ohne Fehler und Qualitätsverlust in die Bestellabwicklung und von dort in die Auftragsbearbeitung des Herstellers.Der gezielte Einsatz von Apps im Außendienst der Industrie und in der Kundenberatung und Auftragsabwicklung des Handels verbessert die Verkaufszahlen und trägt zur Reduzierung von Fehlern, Rückfragen und Reklamationen bei.

Kundenorientierung bis zum Kauf

FurniMobile ermöglicht dem Kunden ein durchgängiges Einkaufs-Erlebnis mit detaillierter Beratung. Es reicht vom ersten Kontakt am Point of Sale bis zur Bestellung. Dem Verkaufsberater ermöglicht FurniMobile eine nahtlose Beratung und Produktpräsentation mit allen Varianten und Möglichkeiten, die das Sortiment bietet.

Im Möbelhandel ist FurniMobile unter anderem bei XXX Lutz im Einsatz.

 

Apps in der Möbelindustrie

Die Möbelindustrie arbeitet mit komplexen, gedruckten Verkaufshandbüchern, die Varianten und Preise dokumentieren und dem Handel, teilweise individualisiert, zur Verfügung stehen.

Eine mobile App ersetzt das gedruckte Verkaufshandbuch durch ein individuelles Programm, das exakt die gleichen Informationen enthält wie das traditionelle Verkaufshandbuch.

Die App hält – online oder offline – alle Produktdaten des Herstellers vor und stellt sie dem Außendienst oder dem Handel in einer optimierten, intuitiv angelegten Struktur zur Verfügung. Sie integriert Bildmaterial und 3D-Daten für eine realitätsnahe Darstellung des Produkts. Sie ermöglicht die gezielte Suche nach Artikeln, schlägt Alternativen und Varianten vor und schließt Produkte aus, die nicht lieferbar sind. Gleichzeitig ermittelt sie jederzeit den Preis für das ausgewählte Produkt.

Apps von GO-2B sind für verschiedene Unternehmen der Möbelindustrie im Einsatz. Lesen Sie hierzu mehr in den Referenzen.

 

 

Apps im Möbelhandel

Der Verkauf im Möbelhandel findet nah am Produkt statt. Häufig nimmt der Verkaufsberater direkt in der Koje Kontakt mit dem Endkunden auf und informiert über das Produkt, Varianten, Alternativen, Preise und Liefermöglichkeiten.

Angesichts der Komplexität des Sortiments ist es nahezu unmöglich, die Informationen zu allen Produkte stets im Kopf bzw. im Zugriff zu haben.

Eine App auf dem iPad ergänzt die Produktpräsentation in der Koje in idealer Art und Weise. Genau dort liefert sie dem Verkaufsberater und seinem Kunden alle Informationen für eine optimale Beratung. Parallel zum Verkaufsgespräch entwickelt er das gewünschte Produkt, erwägt Varianten und stellt diese sofort auf dem iPad da. Er zeigt Alternativen, ermittelt Preise und nennt dem Kunden zum Abschluss des Auftrags den Liefertermin.

Die Suche im gedruckten Verkaufskatalog des Herstellers gehört der Vergangenheit an. Die mobile App enthält alle Daten, die in der Verkaufsberatung benötigt werden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.